Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

   
    smiling.face

    - mehr Freunde

   C's Blog

http://myblog.de/snook

Gratis bloggen bei
myblog.de





Große Bewahrung

Ich möchte nicht viele Worte selber verfassen. C hat das schon gut ausgedrückt:

Christina schrieb am 08.03.07 in ihrem Blog:
Wow. Was alles so an einem Wochenende passieren kann. Irgendwie komme ich leider erst jetzt dazu, davon zu berichten, aber es ist echt krass, welch einen Schutz man erfahren kann und iwe genial immer alles geplant ist...

Am WE waren Yasmin, Marianne und ich als Leiter des Musikteams auf einem Worship-Seminar in der Nähe von Cuxhafen. Auch Anka ist dabei gewesen und da sie ja ein Auto hat und gerne fährt sind wir mit ihrer alten Karre da hoch dedampft. Auf der Hinfahrt ging ja alles gut und wir sind sicher angekommen. Das Seminar war richtig genial. Ich hab viele neue Ideen mitgenommen, Entscheidungen getroffen und einfach wieder viele Inputs bekommen. Doch als wir am Sonntag wieder nach Hause gurken wollten, ging zunächst das Auto nicht auf. Zum Glück war auch jmd auf dem Seminar, der eine "weltliche" Vergangenheit hatte. So wurde das Auto also aufgebrochen. Doch dann ist es nicht mehr angesprungen. Also ADAC angerufen. Hmm, aber Anka war noch gar kein Mitglied. Also, erstmal ADAC-Mitglied geworden. Ein gelber Engel kam vorbei. Hat uns Starthilfe gegeben und da der Auspuff schon auf der Hinfahrt komisch geröhrt hat, haben wir den auch anschauen lassen. Der Typ meinte, der ist fest und wir können damit fahren. Also sind wir losgebrettert. Konnten aber nicht wirklich schnell fahren, da ein übelster Sonntagsfahrer direkt vor uns war und wir den nicht überholen konnten. Immer wieder angehalten, da es sich so grausam angehört hat. Aber wir mussten ja nach Hause. Und der ADAC-Typ meinte ja es wär alles ok. Also weitergefahren. Plötzlich kamen uns Seminarteilnehmer entgegen, die noch kurz am Strand waren. Voll gewunken und besorgt geguckt. Wir dachten, es wäre wegen des Geräuschs. Also bin ich weitergefahren. Mittlerweile saß ich nämlich hinter Steuer, weil wir dachten, dass es vll nicht so laut ist, denn nicht so viel Gewicht auf der linken Seite ist. Nun trennte uns nur noch eine T-Kreuzung und die Auffahrt von der Autobahn. Plötzlich standen aber die Seminarteilnehmer von vorhin neben uns an der Kreuzung und teilten uns mit, dass unser Rad schief steht. Nach kurzem Gespräch sind wir dann an die Tankstelle rechts neben uns gefahren. Wagenheber unters Auto und das linke Hinterrad kam uns so schon entgegen. Irgendwie war die Aufhängung oder wie auch immer man das nennt durchgebrochen. Ganz durch. In der nächsten Kurve wär das Rad ab. Oder bei hoher Geschwindigkeit. ADAC-Abschleppdienst kam und meinte auch sowas noch nie zuvor gesehen zu haben. Marianne und Yasmin konnten mit 3 Braunschweigern mitfahren, die genau an dem Sonntag sich das Gelände angeschaut haben, da Sie dort ne Veranstaltung planten. Anka und ich sind mit dem Zug nach Hause, wobei Anka auch noch ein WE-Ticket von einer älteren Dame erhalten hat und somit lediglich 15 € statt 40€ für die Fahrt gezahlt hat. Und die Frau hat uns selbst angesprochen.

Ich bin immer noch voll beeindruckt von der Führung und den vielen so auf einander passenden Ereignissen. Hab´s auch immer noch nicht ganz verdaut, aber bin undendlich dankbar, dass es einfach im Endeffekt alles soooo gut gelaufen ist und wir echt Bewahrung erlebt hätten. Ich will gar nicht wissen was alles hätte sein können, wenn nur ein bisschen was anders gelaufen wäre. Echt genial zu wissen, dass man einen Schutz hat. Aber noch genialer ist´s sowas zu erleben...



23.3.07 13:21
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung